Interview

"Scania wird nach der Krise ein anderer Konzern sein – noch agiler, noch digitaler und noch kundenorientierter"

Die letzten Wochen waren für alle herausfordernd. Dies hat auch Auswirkungen auf die Scania Schweiz AG, die verschiedene Massnahmen ergriffen hat, um die Sicherheit ihrer Mitarbeitenden und Kunden sicherzustellen. Weiter war es eine Priorität, die Kunden mit ihren Scanias auf den Strassen zu halten. Einer der Erfolgsfaktoren ist die Flexibilität, sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Scania konnte während des gesamten Lockdown die Ersatzteilversorgung gewährleisten und war auch der letzte Hersteller, der die Produktion schliessen musste, und der erste, der sie wieder aufnahm. Die «Scania bewegt»-Redaktion hat sich mit Gerhard Waser, Geschäftsführer der Scania Schweiz AG zu einem Gespräch getroffen. Welche Herausforderungen, aber auch welche Chancen sich für Scania daraus ergeben haben, erfahren Sie hier.